Warum mich Halloween einfach nervt - vibezz

Warum mich Halloween einfach nervt

25. Oktober 2017

Der 31. Oktober ist für viele ein Tag zum Feiern, Verkleiden, Spaß haben. Das Kostüm kann nicht gruselig genug sein, das Wetter nicht zu kalt, die Party nicht zu laut. Aber wie bei allen Festen gibt es auch Hater. Wie unsere Redakteurin Andrada, die uns ihre Top 5 der Halloween-Hass-Gründe verraten hat.

„Ich grusle mich einfach nicht gerne. Was ist daran bitte so toll, erschrocken oder angeekelt zu sein? Und das auch noch mit Absicht! Verstehe ich nicht.“

„Als gebürtige Rumänin kann ich diesen ganzen Vampir-Blödsinn nicht ab. Besonders an Halloween erscheint es einigen einfallslosen Mitmenschen besonders einfallsreich, sich als blutsaugender Halbtoter zu verkleiden. Mega. Das entlockt mir nur irgendwas zwischen einem müden Gähnen und Würgereiz.“

„Wieso soll ich mich überhaupt als Tote oder Verletzte verkleiden? Es ist nicht so, dass ich ein Problem mit dem Tod habe, aber ich bin ganz happy, lebendig und gesund zu sein. Was soll der Mist mit Blut im Gesicht und geschminkten zerfetzten Körperteilen?“

„Ganz wichtig. Und eigentlich Grund Nummer 1: Ich will meine Süßigkeiten nicht teilen! Meine Klingel ist am 31.10. AUS. Weil ich Süßigkeiten liebe. Und ganz alleine für mich haben will. Der Gedanke meine Rochers, Maoams und Haribos irgendwelchen Kindern in die Hand zu drücken … Nein, das verkrafte ich nicht.“

„Kinder mag ich sowieso nicht. Erst recht wenn sie was von mir wollen. Und vor meiner Türe stehen.“

Andrada
Andrada
Freigeist