Café-Check: Zu Besuch im Oh My Waffle! - vibezz

Café-Check: Zu Besuch im Oh My Waffle!

9. November 2017

Ein Waffel-Café mitten in Ulm? Yes! Gibt es seit Kurzem. Und wir waren direkt in den ersten Tagen zu Besuch.

Das neue Café in der Breiten Gasse trägt den passenden Namen „Oh My Waffle!“ und hat Ende September eröffnet. Einigen mag der Name bekannt vorkommen, denn das Café war in diesem Jahr schon auf dem einen oder anderen street food-Event unterwegs.

Seit ein paar Wochen findet man die süßen (und deftigen!!!) Waffeln in der Breiten Gasse 6, in der ehemaligen Vorglüh-Bar. Ja, in der ehemaligen Vorglüh-Bar. Und nein, vom ehemaligen Bar-Charakter ist nichts mehr übrig.

Dunkelgrün gestrichene Wände, eine in Weiß-Braun gehaltene Einrichtung und vor allem der Geruch von frisch gebackenen Waffeln empfangen uns bei unserer Besuch im Waffel-Land.

Wir ordern natürlich deftige UND süße Waffeln. Bei der Deftigen wird uns ein Dinkel-Vollkorn-Teig, wahlweise mit Tomate/Mozzarella, Lachs/Salat oder Spiegelei/Speck serviert. Die süße Waffel gibt es als klassische, oder aber als Schoko-Version, verziert mit Toppings à la „Salted Caramel“ oder „Apple Crumble“.

Und auch unsere Kaffee-Sucht wird hier gestillt. Und zwar mit „drip coffee“, einem Filter-Kaffee, den wir uns selbst am Tisch zubereiten. Erst sind wir skeptisch, dann aber positiv überrascht vom milden Geschmack. Außerdem hat das Aufgießen, Warten und Zusehen fast etwas von einer Meditation und schenkt einem eine kleine Pause …

Wer kein Kaffee mag, bekommt bei „Oh My Waffle!“ auch Tee, hausgemachten Eistee (in einer täglich wechselnden Geschmacksrichtung) oder ganz klassisch fritz-Limos gegen seinen Durst.

 

Andrada
Andrada
Freigeist