Girlcrush hoch 10 - ein Interview mit marybeniga - vibezz

Girlcrush hoch 10 – ein Interview mit marybeniga

20. September 2017

Serbische Wurzeln, geboren in Frankreich, aufgewachsen in Karlsruhe, studiert in Münster und jetzt in Ulm. Was manche nicht mal ihr ganzes Leben sehen, ist nur ein Bruchteil der Stationen, die Marylin vom Blog marybeniga bisher hinter sich hat. Und jetzt haben wir Ulmer das große Glück sie hier bei uns im Ländle zu haben! Wir haben uns mit Marylin auf ein, zwei Fragen getroffen und mal nachgefragt wie sie zu Instagram, Blog und Co. gekommen ist.

 

Disclaimer: Es wird ein bisschen cheesy.

 

Mensch Kinners, ihr könnt euch nicht vorstellen wie sehr ich mich auf dieses Interview gefreut habe! Ich muss gestehen, dass ich schon seit 2011 eine „stille Leserin“ und Fan von Marylins erstem Blog „Stitched Swallows“ bin. Ihre Bilder, ihre Texte und einfach ihre Art haben mir mit jedem Blogpost eine kleine Auszeit von der richtigen Welt gegeben. Neben vielen Eindrücken von ihren Reisen und ihrem Alltag werden auch Probleme mit dem Studium, ehrliche Texte zu Herzschmerz, das Verlangen die Welt zu sehen und Neues zu entdecken in ihrem Blog thematisiert.

Bilder: Marylin Beniga

Verfolgt man jemanden seit Jahren online und bekommt man dann auch noch so private Einblicke in das Leben des Menschen, ist es wohl nicht zu vermeiden, dass man das Gefühl hat die Person schon ewig zu kennen. Genau so ging es mir bei ihr. Ganz aufgeregt habe ich Marylin in unserem damals noch sehr spärlichen Büro in Empfang genommen. Unser Interieur bestand nur aus drei Regalen, einem Teppich und acht Stühlen, aber immerhin stand das Kameraequipment bereit. Bei einem Gläschen Wasser sprachen wir über ihre Hotspots in Ulm, ihren Beruf und ihren Instagramaccount. Während unseres Gesprächs ist Marylin sehr aufmerksam, sie lacht viel ohne dabei kindisch oder gar, wie soll ich sagen, „drüber“ zu wirken. Neben der lockeren Art merkt man, dass sie trotz der ganzen Likes und Kommentaren sehr bodenständig geblieben ist. Sie ist nicht nach dem großem Geld und Ruhm auf Social Media aus, sondern sieht es eher als Plattform für Inspirationen und um ihre Erinnerungen zu teilen. Das gefällt mir! Wer also auf der Suche nach hochwertigen Bildern aus den verschiedensten Orten der Welt, Outfits und natürlich Seeelfies ist, sollte unbedingt hier vorbeigucken.

 

Und passend zum #wcw (womencrushwednesday) gibt es heute das Video dazu. Macht euch gefasst auf eine geballte Ladung Girlcrush-Material:

Anna
Anna
Allgaier Fehl mit Wurzeln aus Fernost